Regensburger Maschinenfabrik Reinhausen

17 Sep 15

Grün gewinnt – Die Maschinenfabrik Reinhausen setzt auf nachhaltige Dokumentenprozesse

Die in Regensburg ansässige Maschinenfabrik Reinhausen GmbH (MR) ist mit 30 Tochtergesellschaften erfolgreich in globalen Nischen der elektrischen Energietechnik tätig. Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschafteten 2.900 Mitarbeiter einen Umsatz von 650 Millionen Euro. 50 Prozent des weltweit erzeugten Stroms werden mit MR-Produkten geregelt. Um die hohen Standards in diesem Bereich zu gewährleisten, bedarf es einer sehr guten internen Organisation. Hierzu gehören nicht zuletzt auch die Dokumentenprozesse.

MR setzt dazu bereits seit einigen Jahren unter anderem auf Produkte und Lösungen von Kyocera Document Solutions sowie Services des Kyocera-Fachhandelspartners Papier LIEBL. Um die Prozesse weiter zu verbessern und Kosten für das Drucken und Kopieren zu senken, entschloss sich MR, die Druckerflotte zu modernisieren. In diesem Rahmen sollten viele der bislang eingesetzten Einzelplatzdrucker sowie Flachbettscanner ausgemustert und die Administration der Flotte vereinfacht werden.

Da die Geschäftsführung sowie die Mitarbeiter großen Wert auf den Umweltschutz und umweltbewusstes Handeln legen, spielten diese Punkte bei der Auswahl der neuen Systeme eine zentrale Rolle. So war es das Ziel des Projektverantwortlichen Thomas Rudrof, im Zuge des Modernisierungsprojekts zugleich die Klimabilanz des Unternehmens zu verbessern: „Wir versuchen bereits in vielen Teilbereichen, durch ökologisch orientierte Maßnahmen unsere eigene Ökobilanz zu verbessern und so einen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten. Dies ist auch der Grund für die Entscheidung, Produkte und Lösungen von KYOCERA einzusetzen."

MR kompensiert durch klimaneutralen Toner 23,9 Tonnen CO2

Auch der klimaneutrale Kyocera-Toner trug hierzu bei: Diesen bietet der japanische Dokumentenmanagement-Experte seit 2013 klimaneutral an. So entsteht pro gedruckter DIN-A4-Seite etwa 1 Gramm CO2. Diese Menge gleicht Kyocera durch eine Investition in ein Klimaschutzprojekt in Kenia aus. Da MR ausschließlich Kyocera-Toner verwendet, kompensiert das Unternehmen rund 23,9 Tonnen CO2 im Jahr und trägt zugleich zum Erfolg des Projekts in Afrika bei. Darüber hinaus sind alle Druck- und Multifunktionssysteme mit Duplexeinheiten bestückt. Auf diese Weise wird Papier automatisch von beiden Seiten bedruckt, was durch die Papiereinsparung ebenfalls die Umwelt entlastet.

Ganzheitliches Optimierungskonzept

Die Optimierung der Druckerflotte machte sich aber nicht nur aus Umweltgründen bezahlt: Um die Druck-, Scan- und Kopier-Workflows zu optimieren, wandte sich Thomas Rudrof an den Kyocera-Partner Papier LIEBL, mit dem man bereits seit mehr als 15 Jahren zusammenarbeitet. Papier LIEBL führte dazu eine umfassende Analyse der existierenden Dokumentenprozesse durch. Dabei wurden nicht nur die anfallenden Outputkosten in den einzelnen Unternehmensbereichen erfasst, sondern auch die Anforderungen der Abteilungen ans Scannen, Drucken und Kopieren analysiert. Auf Basis dieser Ergebnisse wurden dann ein Modernisierungsvorschlag sowie ein Roll-out-Plan erarbeitet.

Insgesamt 550 ressourcenschonende Drucker und Multifunktionssysteme wurden ohne Auswirkungen auf den täglichen Druckbetrieb bei MR installiert. Eine Besonderheit bei der Installation war die gleichzeitige Umstellung der Betriebssysteme von Windows XP auf Windows 7. Alle neuen Systeme mussten kurzzeitig über die jeweiligen Treiber beider Betriebssysteme ansprechbar sein.

Hausinterner Wartungsaufwand gesunken

Um die Administration zu erleichtern, wurde ferner ein Flottenmanagement installiert: Auf diese Weise wird nicht nur eine zeitnahe Lieferung von Ersatztoner durch Papier LIEBL gewährleistet, sondern es werden auch exakt die auf die zuständigen Kostenstellen anfallenden Kosten ermittelt. Ausfälle aufgrund von leeren Tonerkassetten sind so gut wie ausgeschlossen und auch Wartungsarbeiten werden vom Kyocera-Vertragspartner Papier LIEBL weitestgehend in Eigenregie koordiniert. „Seit der Installation unserer neuen Kyocera-MFP ist der hausinterne Aufwand deutlich weniger geworden. Die Betreuung durch unseren Partner Papier LIEBL ist sowohl unter dem Gesichtspunkt der Kompetenz als auch der Zuverlässigkeit und Reaktionsschnelligkeit als positiv zu bewerten. Im Hinblick auf Planung, Durchführung sowie das Endergebnis sind wir absolut zufrieden", fasst Thomas Rudrof zusammen.

Passend dazu unser kostenloses E-Book zum Thema:

"AUF GRÜNEM FUSS LEBEN: WEGE ZU EINER AUSGEGLICHENEN CO2-BILANZ FÜR UNTERNEHMEN"

Copyright 2017 KYOCERA Document Solutions Deutschland | All Rights Reserved | Impressum | Datenschutz