Die Digitalisierung macht auch vor dem Gesundheitswesen keinen Halt. Ein Beispiel dafür ist die elektronische Patientenakte.

Diese ermöglicht eine einrichtungsübergreifende Dokumentation von Patientendaten: Behandlungsrelevante Dokumente wie Befunde, Überweisungen oder Diagnosen werden so stationsübergreifend zur Verfügung gestellt und vereinfachen den Behandlungsverlauf. Davon profitiert nicht nur das Personal, sondern auch die Patienten. Auch die Diakonie in Südwestfalen setzt auf die elektronische Patientenakte. Wie genau dies im Krankenhausalltag aussieht bzw. welche weiteren Vorteile die Diakonie durch die Modernisierung ihrer Dokumentenprozesse realisieren konnte, zeigt unsere Videoreportage.

Diakonie in Südwestfalen verbessert Druckprozesse from KYOCERA on Vimeo.