Im Mittelstand und bei kleinen Unternehmen besteht Optimierungspotenzial, wenn es um die IT-Sicherheit beim Drucken geht. So hat laut einer Studie von Statista unter 1.000 Büroangestellten in Deutschland rund die Hälfte regelmäßig Zugriff auf Informationen, die nicht für sie bestimmt sind. Auch das Ausgabefach des Druckers bietet Schwachstellen: Jeder fünfte Angestellte hat schon einmal Ausdrucke von Kollegen im Ausgabefach des Druckers gefunden, die dort vergessen wurden.

Für Carsten Meerpohl, Senior Services Consultant bei Kyocera Document Solutions Deutschland, ist dies keine Überraschung: „Experten gehen davon aus, dass nur zwei Prozent der Drucker in Deutschland ausreichend geschützt sind“, so der Kyocera Experte für IT-Sicherheit. Wie sich die IT-Sicherheit im Druckumfeld optimieren und somit Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vermeiden lässt, verrät er in seinem kostenfreien Webinar „5 Tipps für sicheres drucken: So steigern Sie die IT-Sicherheit im Druckumfeld“.

Referent:

Carsten Meerpohl berät als Senior Service Consultant seit über zehn Jahren Kunden und Handelspartner bei Sicherheitsfragen. Dazu führt er regelmäßig IT-Sicherheitschecks durch, die er selbst mitentwickelt hat, und beschäftigt sich auch im Bitkom Arbeitskreis „Printing Solution Services“ mit der Optimierung der Dokumentensicherheit in Unternehmen.

Datum:
Freitag, 30. August 2019
Beginn: 10:30 Uhr

Webinar:

Das kostenfreien Webinar richtet sich an IT-Verantwortliche sowie Geschäftsführer von kleinen und mittleren Unternehmen. Eine Voranmeldung ist erforderlich. Nachdem Sie sich registriert haben, erhalten Sie umgehend eine Bestätigungs-E-Mail und Informationen zum weiteren Ablauf. Alles was Sie zur Teilnahmen benötigen ist ein PC mit Internetverbindung. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter pr@dde.kyocera.com gerne zur Verfügung.