WEITERE BEITRÄGE

More Mobility – Wie man mit DMS mobile Arbeitsweisen schafft

Wie lassen sich mit intelligenten Dokumentenprozessem mobile Arbeitsweisen im Unternehmen realisieren? Das kostenfreie E-Book verrät es.   

Schlechtes Zeugnis für Smart Working: Mitarbeiter attestieren Unternehmen Verbesserungsbedarf

Angestellte geben Unternehmen beim Thema Smart Working eher mäßige Noten Büroangestellte in Deutschland sind mit der Umsetzung von smarten Arbeitsweisen eher unzufrieden. Dies hat...

Webcast: Das müssen Sie für einen erfolgreichen DMS-Einstieg wissen

Unsere Experten Frank Strotmann und Christoph Kuboth geben Antwort auf die häufigsten Fragen, die Kunden bei der Einführung eines Dokumentenmanagement-Systems (DMS) haben. Anhand des KYOCERA Workflow Managers erklären sie zudem, wie der Umstieg auf papierlose Arbeitsweisen gelingt.

smart.COMPACT – Digitale Archivierung: Revisionssicher und effizient

Ausgabe 2: Die Sicherheit von Daten und Dokumenten gewinnt in zunehmend digitalen und flexiblen Arbeitswelten weiterhin an Bedeutung. Allerdings gibt es in den meisten Unternehmen noch Defizite bei der Gewährleistung der Dokumentensicherheit.

Podcast: New Work – So arbeiten wir in Zukunft

Der Begriff New Work fasst sämtliche Entwicklung um den ARbeitsplatz der Zukunft zusammen. Doch was bedeutet New Work für Unternehmen und Mitarbeiter? Moderator Torsten Knipperzt diskutiert diese Frage mit seinen Gästen in der 8. Folge von digiTALK – Der KYOCERA Podcast zur Digitalisierung.

Mobiles Arbeiten: Warum die Zukunft den digitalen Beduinen gehört

Tim Cole, Autor und Digitalisierungs-Experte, ist sich sicher: Die Zukunft gehört den digitalen Beduinen. Was genau einen solchen Arbeitstypus auszeichnet und wie mobiles Arbeiten für kleine und mittlere Unternehmen bedeuten, klärt er in seinem Gastbeitrag.

Aktenschrank ade: Mit der E-Akte Kundenprozesse verbessern

Ab dem Jahr 2020 tritt das E-Government-Gesetz in Kraft: Damit wird die elektronische Aktenführung für Behörden und Ämter verpflichtend. Die Einführung der E-Akte bringt dabei gleich mehrere Vorteile mit sich.

Nieder mit den Ordnerwänden! Wie digitale Arbeitsweisen in der Praxis funktionieren

Nur vier Prozent der Büroangestellten arbeiten in einem papierlosen Büro. Eine davon ist die Bloggerin (www.digitalisierung-jetzt.de) und Unternehmerin Carolin Desirée Töpfer. Warum bzw. wie sie Aktenordnern und Zettelwirtschaft den Kampf erklärt hat, verrät sie in ihrem Gastbeitrag.

Das papierlose Büro in der Praxis – smart.PODCAST (Folge 4)

Wie weit sind Unternehmen bei der Realisierung des papierlosen Büros? Welche Herausforderungen gilt es zu lösen und warum werden analoge Arbeitsweisen laut Ansicht von IDC verschwinden? Diese und weitere Fragen diskutiert Moderatorin Annette Neth mit ihren Gästen Lynn Thorenz (IDC) sowie Pascal Seifert (KYOCERA) in Folge 4 von smart.PODCAST - Der KYOCERA Praxistalk.

Das papierlose Büro weiterhin nur auf dem Zettel

Gemeinsam mit Statista hat KYOCERA 1.560 Büroangestellte in Deutschland und Österreich befragt, wie weit digitale Arbeitsweisen in ihrem Unternehmen vorangeschritten sind. Die Ergebnisse zeigen,...